Das Herz des Herzogs

Das_Herz_des_HerzogsDas Herz des Herzogs | Christi Caldwell | AmazonCrossing | erschienen 2015
ISBN 9-781-477-84976-7 | 9.99€ (Taschenbuch)/4.99€ (Kindle-Edition)
Leseprobe

Über Christi Caldwell:
Caldwell entdeckte ihre Liebe zu historischen Liebesromanen während ihrer Zeit an der Universität von Conneticut. Dort beschloss sie, selbst Geschichten zu schreiben und ihren Helden und Heldinnen nach ein wenig Leiden ein Happy End zu gönnen.
Sie lebt in Conneticut und verbringt ihre Zeit entweder mit Schreiben, oder damit sich um ihre drei Kinder zu kümmern.
Quelle: Amazon

Jasper, Duke of Bainbridge, hat sich nach dem Tod seiner Frau im Kindbett aus dem gesellschaftlichen Leben zurückgezogen. Dennoch lässt er sich von seinem Freund überreden, den Frostjahrmarkt in London zu besuchen. Dort rettet er Lady Katherine Adamson das Leben, die durch das Eis auf der Themse gebrochen ist und unterzugehen droht.
Katherine hat von ihrer Schwester ein Amulett geschenkt bekommen: es soll ihr helfen, das Herz eines Herzogs zu erobern. Kurze Zeit nach der ersten Begegnung macht Katherine dem Duke of Bainbridge einen Antrag, um so einer arrangierten Ehe zu entgehen. Doch schlägt dieses rein geschäftliche Angebot schnell in mehr um, als Katherine sich in ihren Ehemann verliebt – und er sich zwischen seiner ersten und seiner zweiten Ehefrau entscheiden muss.

Ich glaube, ich habe noch nie ein Buch mit einem solch grimmigen Charakter gelesen! Jasper gibt sich wirklich alle Mühe, sich unbeliebt zu machen und vor allem nie wieder einen anderen Menschen in sein Leben zu lassen. Vielleicht das größte Wunder im ganzen Buch ist die Tatsache, dass er tatsächlich auf den Frostjahrmarkt geht! Und, dass er einem mit der Zeit doch ans Herz wächst; mit seiner Brummigkeit und seinem immer mal wieder aufblitzenden Humor.
Um einiges zugänglicher ist da schon Lady Katherine, die eine Freundlichkeit ausstrahlt, die in krassem Gegensatz zu Jaspers Ablehnung steht. Und wenn ich ehrlich bin: sie wurde mir schon dadurch sympathisch, dass sie zum einkaufen in die Stadt fährt – und dann doch nur in den Buchladen geht (irgendwoher kennen wir das doch …).
Wie die beiden zusammenfinden hat etwas für sich. Und obwohl es in gewissem Sinne natürlich genau die historical romance war, die ich erwartet hatte und auch schon einige Male gelesen habe, ist es doch irgendwie anders. Zum einen ist es meinen Augen gelungen, mit Katherine einen starken weiblichen Charakter zu schreiben, der genau weiß, was er will und sein Schicksal selbst in die Hand nimmt – aber dennoch nicht aus der Rolle (oder in diesem Fall: der Zeit) fällt.
Caldwell ist es außerdem gelungen, nicht ins Kitschige abzurutschen. Oft schleicht sich ein Funken Humor in die Unterhaltungen, der einen zum Lachen bringt. So wurde es mir nicht zu schnulzig.

Insgesamt ist es eine leichte Lektüre für zwischendurch und besser als erwartet!

Wie er so auf dem gefrorenen Weg […] stand, inmitten dem immer stärker werdenden Schneefall, während der beißende Wind ihn umtoste, kam Jasper zu einer höchst unerwünschten, unwillkommenen, schwindelerregenden Erkenntnis.
Er wollte Lady Katherine küssen.
– Jasper, Duke of Bainbridge

4Sterne

Advertisements

Ein Kommentar zu „Das Herz des Herzogs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s