Buch Safari #13

Buch_Safari

Guten Nachmittag ihr Lieben!

Bevor ich nachher endlich wieder einmal Besuch aus Deutschland bekomme, beantworte ich noch die Fragen zur Buch Safari auf Anjas Bücherblog.

1. Hast du ein Buch auf deiner Wunschliste, welches auf Tatsachen beruht?
Da gibt’s einige, da ich gerne Biographien lese. Beispielsweise dieses: Ich dachte, das sei mein Ende… Es besteht aus Interviews, die Gudrun Gloth mit unterschiedlichsten Prominenten geführt hat.

Klappentext:
»Der Mensch ist haltbar!«, lautete das lapidare Fazit eines der Interviewpartner zum Thema Zweiter Weltkrieg. Das »Tausendjährige Reich« war es zum Glück nicht. Über Jahrzehnte befragte die Journalistin Gudrun Gloth Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kunst, wie sie persönlich die Jahre bis zum Zusammenbruch des »Dritten Reiches« erlebt hatten. Einschneidend und prägend war diese Zeit für sie alle, dennoch belegen die unterschiedlichen Erzählungen, dass der Krieg für jeden von ihnen sein eigenes Gesicht hatte: als hässliche Fratze direkt an der Front oder in der noch »heilen Welt« der Heimat, bis auch diese im Feuersturm unterging.
Quelle: Amazon

2. Wieso möchtest du dieses Buch unbedingt haben?
Ich liebe Zeitzeugenberichte! In meinem Kopf machen diese eine Epoche lebendiger, als es ein fiktionales Werk jemals könnte. Zum Zweiten Weltkrieg sterben die Augenzeugen ja mittlerweile aus, daher finde ich es für mich persönlich umso wichtiger, ein solches Buch zu lesen.

3. Wie wichtig sind die Klappentexte? Beeinflussen sie deine Kaufentscheidung?
Absolut! Natürlich zieht ein Cover zunächst einmal meine Aufmerksamkeit auf sich. Aber wenn mir der Klappentext nicht zusagt, dann ist es egal, wie schön das Cover ist – das Buch wird nicht gekauft. Am meisten nerven mich „Klappentexte“, die aus drei Zeilen mit jeweils drei Wörtern bestehen, die Zeilen fett untereinander gedruckt. Das ist kein Klappentext und ich fange bestimmt nicht an, in der Buchhandlung mein Handy herauszukramen, um dann möglicherweise im Internet einen etwas genaueren Klappentext zu finden. Mittlerweile mache ich mir nicht einmal mehr die Mühe, bei solchen Büchern innen zu gucken, ob es mehr dazu gibt.

Sind euch Klappentexte ebenfalls so wichtig? Oder könnt ihr gut ohne Klappentext auskommen?

Liebe Grüße,
Celina xx

Advertisements

Ein Kommentar zu „Buch Safari #13

  1. Huhu Celina,
    Klappentexte sind mir persönlich schon wichtig, und die berühmten Dreizeiler, wie du sie oben beschrieben hast, finde ich auch immer grausig (das ist doch keine Beschreibung, sondern nur reißerische Werbung…) 🙂
    Umgekehrt finde ich es aber genauso schlimm, wenn im Klappentext zuviel verraten wird und am besten schon das Ende zitiert wird.
    Die Balance…die Balance… 🙂
    Viele Grüße sende ich Dir!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s