Gemeinsam Lesen #25

Gemeinsam_LesenHallihallo ihr Lieben!

Da die Kinder gerade einmal tatsächlich MITEINANDER spielen, kann ich die Fragen zu Gemeinsam Lesen von den Schlunzen-Büchern beantworten.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Das ist gerade ein schlechter Zeitpunkt für diese Frage. Heute habe ich nämlich die letzten paar Seiten von Madame Picasso von Anne Girard gelesen und habe mich jetzt gerade für Nacht im Central Park von Guillaume Musso entschieden (das Problem an Geburtstagen ist immer, dass man danach so viel Auswahl hat – echte Luxusprobleme 🙈). Dementsprechend bin ich jetzt auf der ersten Seite des Buches.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Zuerst der starke, schneidende Wind, der über das Gesicht streicht.

3. Was willst du unbedingt aktuell zum Buch loswerden?
Wie ihr euch anhand von Frage Eins vermutlich schon denken könnt, habe ich dazu jetzt noch nicht besonders viel zu sagen. Aber ich freue mich schon sehr auf die Lektüre, das Buch stand einige Zeit auf meiner Wunschliste.

4. Beeinflusst es deine Kaufentscheidung positiv oder negativ, wenn ein Band als Einzelband, Trilogie, Tetralogie oder als Reihe angelegt ist? Wenn ja, warum?
Zu dieser Frage haben E.L. James und Anna Todd mich sehr verändert. Vor 50 Shades of Grey und der After-Reihe, hatte das keinen großen Einfluss auf mich. Seitdem weiß ich aber, dass ich es unerträglich finde, eine Reihe zu beginnen und nicht zu wissen, wie sie endet – auch wenn mir das Buch an und für sich nicht gefallen hat. Seitdem beginne ich Reihen ungern und lese lieber Einzelbände. Anders ist das, wenn die Bücher einer Reihe in sich abgeschlossen sind. Das ist zum Beispiel bei Nalini Singh der Fall. Und wenn ich die Bücher lesen kann, ohne unbedingt eine Fortsetzung zu brauchen, weil sie eben auch für sich alleine stehen können, dann lese ich sie gerne.

Lest ihr regelmäßig Reihen? Oder überwiegen auch bei euch die Einzelbände?

Liebe Grüße,
Celina xx

Advertisements

2 Kommentare zu „Gemeinsam Lesen #25

  1. Ich persönlich lese zu einem großen Teil Reihen, auch wenn ich die wenigsten angefangenen Reihen auch komplett in meinem Regal stehen habe. Ich finde gerade im Bereich der High-Fantasy Reihen viel schöner, da es dort ziemlich umfangreiche Beschreibungen zu der fiktiven Welt und dem allgemeinen Rahmen gibt. Wenn man das alles auf einen Band quetschen muss, bleibt kaum noch Platz für Charakterentwicklungen und den Plot. In anderen Genres, gerade wenn die Geschichte in der realen Welt spielt, macht eine Reihe mit durchgängiger Handlung nicht unbedingt Sinn, die wirkt dann oftmals unnötig in die Länge gezogen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s