Rezension – Seit ich dich gefunden habe

Quelle: MIRA
Quelle: MIRA

Seit ich dich gefunden habe | Kat French | MIRA Taschenbuch | erschienen 2016
aus dem Englischen: The Piano Man Project | Übersetzerin: Andrea Härtel
Taschenbuch: ISBN 9783956495755 | 9.99€
E-Book: ISBN 9783956495601 | 9.99€
Leseprobe

Als ihr Katerfrühstück verbrennt und dabei den Feueralarm auslöst, lernt Honey ihren neuen Nachbarn Hal kennen. Doch dieser zeigt ihr schnell, dass gutes Aussehen (über welches er verfügt) nicht unbedingt etwas mit guten Manieren zu tun hat, denn von diesen scheint er noch nie gehört zu haben. Dennoch beschließt Honey, mit ihrem mürrischen Nachbarn Freundschaft zu schließen. Als begnadeter Koch kann er ihr, die sie in der Küche komplett untalentiert ist, bestimmt einiges beibringen. Doch dann findet sie heraus, dass er blind ist. Vielleicht braucht doch er Hilfe?

Als ich dieses Cover gesehen habe, habe ich mich verliebt. Und dann habe ich den Klappentext gelesen und konnte wirklich nicht mehr widerstehen. Schon länger wollte ich wieder einmal eine „Liebesgeschichte mit Handicap“ lesen, da in diesen meist ernste Töne mitschwingen und mir das gut gefällt.
Über dieses Buch gibt es viel Gutes zu sagen. Zum einen hat die Autorin einen wirklich wunderbaren Schreibstil. Bemerkenswert fand ich dabei vor allem, dass dieser auch ein Stück weit der jeweiligen Situation angepasst wurde. Er erschien mir leichter und lockerer in lustigen Situationen, beispielsweise wenn Honey mit ihren Freundinnen im Sexshop ist, und wird ruhiger, ernster, sobald sie sich mit eben jenen über Hal unterhält.
Mühelos kann man sich in die Personen einfühlen, mit ihnen leiden und lachen. Zum Lachen gibt es hier auch einiges, denn neben der Romantik kommt auch die Komik nicht zu kurz. Hinzu kommt, dass die Entwicklung der Personen, insbesondere von Honey, sehr schön beschrieben ist. Man kann miterleben, wie sie sich von einer Frau, die nicht so recht weiß, wo sie im Leben steht, zu einer selbstbewussten Frau entwickelt, die für sich und ihre Lieben kämpft.
Und die Nebenpersonen – ich weiß gar nicht, wo ich anfangen sollen! Liebens- und lesenswert! Allein für diese lohnt es sich, das Buch zu lesen.
Weniger gut gefallen hat mir in erster Linie, dass die Gefühle zwischen Hal und Honey sich in meinen Augen zu schnell und zu einfach entwickeln. Im einen Augenblick werfen sie sich über den Hausflur Beleidigungen an den Kopf, im nächsten liegen sie sich in den Armen und knutschen. Außerdem hat man in meinen Augen die Blindheit zu oft unter den Tisch fallen lassen. Vielleicht ist Honey nur ein besserer Mensch, als ich es bin, aber sie macht sich nicht einmal Gedanken darüber was diese Blindheit bedeutet – für Hal und für ein gemeinsames Leben.

Liebesfilme und Romane hatten sie nicht darauf vorbereitet, dass der Held das Happy End bisweilen richtig vermasseln konnte.
– Honeysuckle Jones (94%)

4Sterne

Über Kat French:
Kat French wurde im Ballungsgebiet um Birmingham geboren und ist dort aufgewachsen. Dort lebt sie noch immer mit ihrem Mann und den beiden gemeinsamen Söhnen. Sie liebt es, über Romantik zu lesen und zu schreiben. Auf deutsch ist bisher nur ihr Roman Seit ich dich gefunden habe erschienen.

Kaufen kann man das Buch bei HarperCollins oder buchhandel.de


Vielen Dank an NetGalley und HarperCollins für dieses Rezensionsexemplar!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Rezension – Seit ich dich gefunden habe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s