Rezension – Charlie and the Chocolate Factory

charlie_and_the_chocolate_factoryCharlie and the Chocolate Factory | Roald Dahl | diese Ausgabe: Puffin Books | erstmals erschienen 1964; diese Ausgabe 2016
ISBN 978-0-141-36537-4 | £6.99

Der Schokoladen-Hersteller Willy Wonka erlaubt fünf Kindern seine berühmte Schokoladenfabrik zu besuchen. Einer der Glücklichen ist der kleine Charlie. Ebenso aufgeregt wie seine Mitstreiter, allesamt verwöhnte Gören, trifft er an der Fabrik ein, sehr gespannt auf die Geheimnisse, welche die Fabrik beinhaltet.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nie ein Buch von Roald Dahl gelesen habe. Doch nachdem er in dieser Woche, am 13., 100 Jahre alt geworden wäre, dachte ich, dass es einmal an der Zeit wäre. Außerdem habe ich die Verfilmung von Matilda mit Mara Wilson und Danny DeVito geliebt.
Allerdings konnte mich letztendlich doch zunächst Charlie and the Chocolate Factory überzeugen – Matilda steht ganz oben auf der Wunschliste!
Ich liebe dieses Buch! Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und es war ein unglaublicher Spaß, dieses Buch zu lesen. Allein die Charaktere sind es schon wert, über sie zu lesen: Willy Wonka, der unangenehme Fragen ignoriert, die total verwöhnte Veruca Salt. Erschreckend an ihr fand ich, ehrlich gesagt, wie sehr sie manchem Kind ähnelt. Ich kenne den ein oder anderen Nachwuchs, der sich genau so verhält – obwohl die Oompa-Loompas natürlich recht haben: zu einem solchen Kind gehören auch immer Eltern, die es verwöhnen. Und wenn wir schon von Oompa-Loompas reden: die sind ja wohl der Hammer und ihre Lieder haben mir vor Lachen oft Tränen in die Augen getrieben.
Neben den Charakteren hat mir aber auch Roald Dahls Schreibstil super gefallen. Mit wenigen Sätzen werden die Beteiligten beschrieben, aber hier liegt offenbar in der Kürze die Würze, denn dadurch hat man direkt ein Bild vor Augen. Die wenigen Details, die man über sie bekommt, sorgen dafür, dass man sich ein eigenes Bild macht. In meinem Kopf sind Figuren, die ich mir zum größten Teil selbst vorstelle, oft viel lebendiger, als solche, von denen mir der Autor ein genaues Bild liefert.
Auch der Geschichte mangelt es an nichts: ein bisschen Magie, tolle Charaktere und ganz viel Absurdität. Obwohl es ein Kinderbuch ist, beinhaltet es den typischen trockenen, manchmal schwarzen, britischen Humor.

Ganz offenbar gehören Roald Dahls Kinderbücher zu jenen, aus denen man nicht herauswächst. Trotz der Tatsache, dass ich erst mit 19 ein Buch von ihm gelesen habe, liebe ich dieses Buch und es werden noch einige von ihm folgen.

Something crazy is going to happen now, Charlie thought.
– S. 167

goldene_SterneÜber Roald Dahl:
Dahl wurde 1916 in der Nähe von Cardiff geboren. Ab dem Alter von 18 durchlief er eine Ausbildung bei der Shell Oil Company und war für diese in Tansania tätig. Als erste schriftstellerische Tätigkeit entstand dort ein Artikel über die Begegnung mit einem Löwen. Während des Zweiten Weltkriegs trat er der Royal Air Force bei und flog mehrere Einsätze. Aufgrund starker Kopfschmerzen kehrte er nach Großbritannien zurück und wurde ab 1942 in den USA als Agent des britischen Geheimdienstes eingesetzt. Dort begann er mit dem Schreiben.
1953 heiratete er Patricia Neal, eine US-Schauspielerin. Mit ihr hatte er fünf Kinder, seiner ältesten Tochter, die im Alter von sieben Jahren starb, widmete er zwei seiner Kinderbücher. 1983 ließen Patricia und er sich scheiden, noch im selben Jahr heiratete er Felicity Ann Crosland.
1990 starb Roald Dahl in Buckinghamshire an Leukämie.
Quelle: Wikipedia

Kaufen kann man diese Ausgabe bei buecher.de


Weitere Meinungen zum Buch:

Advertisements

Ein Kommentar zu „Rezension – Charlie and the Chocolate Factory

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s