Rezension – Abgeschlagen

Vielen Dank an Midnight by Ullstein und NetGalley.de für dieses Rezensionsexemplar!
Zur Verlagsseite

Endlich haben es Lissie Sommer und „ihr“ Kommissar Sebastian Loch zu einem gemeinsamen Abendessen im örtlichen Golfklub geschafft, als sie sich genau dort an einem Tatort wiederfinden. Eines der Clubmitglieder wurde mit einem Golfschläger ermordet. Natürlich kann Lissie da nicht stillhalten, sondern nimmt eigene Ermittlungen auf – auch, um ihren Sebastian schnell wieder für sich zu haben.

Als ich zum ersten Mal von diesem Buch gehört habe, wurde es als „Cosy Crime zum Schmunzeln“ beworben. Das hat mir sehr zugesagt, da ich ein großer Fan des Cosy Crime bin und solche Bücher sehr gerne lese.
Für mich ist immer wichtig, dass es zwar nicht zu blutig und actiongeladen zugeht, aber Spannung muss sich dennoch einstellen. Diese Balance zu finden, gelingt nicht immer – Katrin Schön hat das aber gut hinbekommen.
Mein größter Kritikpunkt sind die Beschreibungen, in welchen sich die Autorin hier ergeht. Bis ins letzte Detail lässt sie sich über die Landschaft und – das besonders gern – die Kleidung der Personen aus. Ärgerlich daran war zum einen, dass diese meist komplett unnötig waren, zum anderen haben sie mir oftmals die Spannung genommen.

Davon einmal abgesehen, hat mir vieles richtig gut gefallen! Ganz oben auf der Liste stehen die Charaktere. Nachdem ich über die ausführlichen Beschreibungen hinweggekommen bin, waren mir insbesondere Lissie und Sebastian, „ihr“ Kommissar, sehr sympathisch.
Die beiden passen als Ermittlerduo gut zusammen. Während Lissie sehr auf ihren Bauch hört, neugierig ist und sich daher gerne in Dinge einmischt, die sie nichts angehen, achtet Sebastian schon eher auf Vorschriften – schließlich muss er sich dann auch mit den Konsequenzen herumschlagen. So kann er die impulsive Lissie zurückhalten, wenn sie wieder einmal über die Stränge schlägt, aber sie kann auch Dinge ins Laufen bringen, weil sie ihrer Nase folgt.

Ich weiß, was ich will. Und meistens will ich es jetzt.
– Lissie Sommer, Pos. 618 Kindle-Edition

Zudem, wie oben schon einmal angesprochen, wird dieses Buch nicht zu blutig, sondern ist wirklich ein COSY Crime, das zudem das Versprechen hält, mich zum Schmunzeln gebracht zu haben. Lissie mit ihrer Ungeduld und Sebastian mit seiner oftmals grummeligen Reaktion darauf haben mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.
Ich fand es auch schön, dass im Buch deutlich wird, wie sehr Lissie Sebastian am Herzen liegt, ohne das daraus ein Tara gemacht wird. Die sich anbahnende Romanze zwischen den beiden stiehlt der Kriminalgeschichte nicht die Schau, sondern trägt eine leichte und witzige Note zum Buch bei.

Insgesamt haben mich zwar die vielen ausführlichen Beschreibungen immer wieder irritiert, dennoch ist dieses Buch spannend, ohne in einen Thriller umzuschlagen, und witzig – genau so, wie ein gutes Cosy Crime sein sollte.

Golf ist keine Frage von Leben und Tod – Golf ist wichtiger.
– Pos. 740 Kindle-Edition

Über Katrin Schön:
Schön wuchs in Hessen auf und machte zunächst eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Danach studierte sie Publizistik in Bochum, arbeitete einige Zeit in Hamburg und wurde dann Pressesprecherin in Köln. Dort lebt sie seit mittlerweile 9 Jahren, zurzeit geht sie einer Tätigkeit als Projektmanagerin nach.
Ihr Debüt Ausgeplappert, der erste Lissie-Sommer-Krimi, erschien 2015.
Quelle: Buch

Weitere Meinungen zum Buch:

Bildquelle Cover: Ullstein
Bildquelle Golfspielerin: Golf und Günstig
Bildquelle Autorenfoto: Facebook-Seite von Katrin Schön